Umgang mit Konflikten in Organisationen

Andreas Lange

Wer Konflikte professionell bearbeiten will, kann auf die Programme Konfliktanalyse, Mediation, Konfliktmoderation und Konfliktcoaching zurückgreifen. Diese Nachbarschaftskompetenzen sollen im Überblick vorgestellt und Mediation vertieft werden.

Dabei geht es um die Unterschiede zur supervisorischen Gesprächsführung, um den Rollenunterschied zu den Beraterrollen als Organisationsberater*in und Supervisor*in, das Kennenlernen und die sichere Handhabung der Indikationen für den Verweis auf Konfliktmanagement und die Kooperation mit Mediator/innen und anderen Konfliktbearbeitern. Der Umgang mit eigenen Konflikten und das Üben an Fallbeispielen stehen im Mittelpunkt des Workshops. Das befähigt Supervisor*innen und Berater*innen in einfacheren Konflikten zu beraten, in eskalierten Konflikten erste Hilfe zu leisten und die Überweisung zu Mediationskollegen zu organisieren.

Diese Veranstaltung ist ein offenes Seminar im Rahmen der Ausbildung zum Supervisor/ zur Supervisorin und Coach (DGSv)

Termin und Zeiten

Donnerstag, den 27.02.- Samstag, den 29.02.2020, Beginn 14.00 Uhr, Ende 15.00 Uhr

Preis: 600,- € plus 19 % Umsatzteuer plus Unterkunft und Verpflegung